logotype
  • image1 Lutz Goerner
  • image2 LaLeLu
  • image3 Sebastian Pufpaff

Freitag, 13.10.2017 - Beginn 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr, mit Pause)



Franz Schubert, dessen Namen und Musik Franz Liszt zehn Jahre nach Schuberts Tod in ganz Europa bekannt gemacht hat, war zu seinen Lebzeiten eine lokale Wiener Größe. Eingebunden in einen engen Freundeskreis, brauchte er immer wieder die Hilfe anderer, um sein Leben, das durch seine Syphiliserkrankung nur von kurzer Dauer war, zu meistern.
 
Scheu und introvertiert seiner Umwelt gegenüber, aber innerlich von seiner eigenen Größe überzeugt, hat Franz Schubert viel Unvergängliches komponiert, das Sie während dieses Klavierabends von und mit Lutz Görner hören werden: die Walzer und Ländler, die Klavierstücke, die Impromptus, die Märsche, seine berühmte Wanderer-Fantasie und seine unsterblichen Lieder wie „Der Erlkönig“, „Das Heidenröslein“ oder „Die Forelle“. Allesamt Ohrwürmer, gespielt und begleitet von Nadia Singer und gesungen von Edward Leach.

Eintrittspreise: Normalpreis 21,00 Euro und ermäßigt für Schüler/Studenten 15,00 Euro

ZUR KARTENBESTELLUNG